Zwerg Nase

Regie: Francesco Stefani
Deutschland 1952/53

Die Verfilmung des gleichnamigen Märchens von Wilhelm Hauff: Als der kleine Jakob eine boshafte Hexe verlacht, wird er von ihr entführt und zur Strafe mit einer langen Nase verhext. Zwar kann Jakob nach sieben Jahren fliehen, seine Eltern jedoch erkennen ihn nicht mehr, und so ist er ganz auf sich allein gestellt. Als "Zwerg Nase" wird er bald zum Lieblingskoch am Hof des Herzogs, wo er sich mit der Gans Mimi anfreundet – einer verwandelten Prinzessin. Sie führt ihn zu einem Zauberkraut, mit dem beide ihren bösen Fluch brechen wollen.
Mit Hans Clarin in der Rolle des Zwerg Nase.

Zwerg Nase Plakat 2.jpg